„Traditionspflege“ der Mythen-Zerstörer
Hitlers Elitetruppe? Mythos Fallschirmjäger“ präsentiert das Militärhistorische Museum in Dresden seit Frühjahr 2021 eine Ausstellung (bis Ende Januar 2022) mit einer vergleichbaren Zielsetzung wie die berühmt-berüchtigte „Wehrmachtsausstellung“ ...
>> Bundeswehr-Museumspädagogik bekämpft Nimbus deutscher Fallschirmjäger [279 KB]



Erklärung zum Verfahren gegen den bayerischen Verfassungsschutz
Angesichts der zum Teil irreführenden Berichterstattung über das Verfahren der Zeitgeschichtlichen Forschungsstelle Ingolstadt e.V. gegen den Freistaat Bayern, an dieser Stelle einige rechtliche Klarstellungen:

Klarstellungen und Urteil/ Beschluss des Verwaltungsgerichts München vom 17.7.2020
>> hier lesen [10.523 KB]


Verwaltungsgericht setzt Bayerns Verfassungsschutz Grenzen
Der vom Bayerischen Innenministerium (CSU) geleitete so genannte „Verfassungsschutz“ (VS) hat in seinem VS-Bericht für 2019 die „Zeitgeschichtliche Forschungsstelle Ingolstadt“ (ZFI) als angeblich „extremistische Organisation eingestuft. Dagegen ist der ZFI-Vorsitzende, Gernot Facius (ehemals stellvertretende Chefredakteur der WELT), gerichtlich vorgegangen und bekam Recht. Eine kürzlich veröffentlicht Urteilsbegründung des Münchener Verwaltungsgerichts belegt die Entscheidung ausführlich.

>>Bericht der Jungen Freiheit 2/21 [1.327 KB]
>>swg-hamburg 21.1.2021 [87 KB]

Presseerklärung der ZFI
zur mündlicher Verhandlung vom 17.07.2020
am Bayerischen Verwaltungsgericht München
wegen des Verdachts rechtsextremistische Bestrebungen zu verfolgen.
Der Vorstand ZFI

>> hier lesen [105 KB]


Gericht stoppt Schlapphüte
>> ZFI ist nicht extremistisch [2.162 KB]


"Der historischen Forschung dürfen keine Fesseln angelegt werden!"

Ex-"Welt"-Chefredakteur-Stellvertreter Gernot Facius im Gespräch.
>> hier lesen [165 KB]


Die Hasser vom Dienst
>> Leserbrief an den „Donaukurier“ [108 KB]

Hellmut Diwald in seiner Laudatio für Alfred Schickel anläßlich der Verleihung des "Kulturpreises für Wissenschaft":
"Wer die Zeitgeschichte erforscht, trägt seine Haut zu Markte. Urplötzlich werden von dem vermeintlich selbstvergessen arbeitenden Historiker Eigenschaften verlangt, die man eher bei den Angehörigen waghalsiger Berufe voraussetzt, etwa bei Seiltänzern, Stierkämpfern oder dem Begleitschutz für Geldtransporte. Zeitgeschichtsforschung in korrekt wissenschaftlichem Sinn verlangt bei uns Mut, Unbeirrbarkeit, kategorische Wahrheitsliebe und die Entschlossenheit, sich durch keine Forderungen des politischen Zutunlichen korrumpieren zu lassen."


Alfred de Zayas:

Zeitgeist und wissenschaftliche Redlichkeit

Rede anlässlich der Verleihung des Dr. Walter Eckhardt Preises für Zeitgeschichtsforschung an Dr. Schickel vom vom 24. November 2002.
>> hier lesen [179 KB]


Prof. Dr. Konrad Löw:

Dr. Alfred Schickel - Historiker und Patriot

Würdigung des verstorbenen ZFI-Gründers.
>> hier lesen [452 KB]

Keine Angst vor der "Revisionismus-Keule"
Aula-Gespräch mit dem ZFI-Mitbegründer Dr. Alfred Schickel
zum 80.Geburtstag (veröffentlicht Juni 2013).

>> zum AULA-Artikel [87 KB]